Doctor Who – Der elfte Doktor – Zu Diensten!

Eine Gefahr aus der Vergangenheit holt den elften Doctor ein, als die Zeit innerhalb der Tardis plötzlich rückwärts zu laufen beginnt. Ein fast vergessener Alien-Krieg um die Herrschaft im All manifestiert sich im London der nahen Zukunft. Und die Machenschaften von SERVEYOU Inc. offenbaren sich, als der Doctor die Organisation dort trifft, wo es sie am meisten schmerzt … an ihrem Geldbeutel!

Drei mitreißende Abenteuer, in drei Zeit-Ebenen, mit dreifach-dimensionaler Action

Dass der 11. Doctor in Comicform scheint eine große Schwäche zu sein. Denn so richtig in den Tritt kommen seine Geschichten nicht. Das einzig schöne Gimmick ist die Idee mit der rückwärts voranschreitenden (zurückschreitenden?) Geschichte. Das Spiel mit Raum und Zeit kommt in den Comics stets zu kurz, wobei es in der Serie auch nicht unbedingt das Stilmittel ist, welches es seien könnte. Die erste Geschichte macht auf diesem Wege alles richtig und wirklich richtig viel Spaß.

Der Zeichenstil ist nicht so richtig mein Liebster. Er ist recht simpel gehalten, was ein wenig am Charme des elften Doctors kratzt. Wer nicht unbedingt so drauf konzentriert ist, sollte hier trotzdem Spaß dran haben.
Den Humor und den Charakter des Doctors treffen die Schreiber aber doch recht gut, was den Comics trotzdem zu einem ganz passablen Leseerlebnis macht.

Fazit – „Doctor Who – Der elfte Doktor – Zu Diensten!“:

Einer der leider eher belangloseren Comics in der eigentlich doch recht hochwertigen Reihe um den Zeitreisenden von Gallifrey. Der Zeichenstil lässt zu wünschen übrig und ausschließlich die ersten Geschichte zeigt, was das Franchise in Comicform eigentlich anstellen kann.

Danke Panini für das Rezensionsexemplar

Erscheint am: 23. August 2016
Seiten: 132
Format: Softcover
Original-Storys:
Doctor Who 11.2
Autor:
Al Ewing
Rob Williams
Zeichner:
Simon Fraser
Boo Cook
Preis: 16,99€
Kaufen: KLICK
Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
30 ⁄ 15 =


*