KLARTEXTE: Liebe Bücherblogger, wir müssen reden #2

Bücherblogger

Nachdem Part eins schon recht gut angekommen ist, habe ich mich nach langem Überlegen dazu entschieden auch noch einen zweiten Teil dieses offenen Briefes zu schreiben. Diesmal möchte ich ein paar Anstöße im Bezug auf Qualität, Quantität und Aufmerksamkeit anbringen. Ausschlaggebend dafür waren zwei Blogposts. Einmal der von Julia über Schreibflauten  und der Aktionsbeitrag „Kleine Blogs in Sicht“ von der Bücherkrähe.  Fairerweise muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich die Bücherkrähe im Gegensatz zu Julia nicht verfolge, was aber hier keine Rolle spielen soll. Julia postete also einen sehr gut…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Warum Instagram unsere Gesundheit zerstört

instagram

Als ich meine Reise als Part-Time-Fitnessbloggerin gestartet habe, habe ich nicht erwartet, über so viel Scheiße zu stolpern, wie ich es nun letzendlich tue. Ich wollte kein Zeichen setzen, ich wollte teilen. Infos, Ideen, Tipps, Tricks und vor allen Dingen mein Wissen. Wie groß die Instagram-Fitness-Kultur wirklich ist, ist schockierend und eigentlich recht schön zur gleichen Zeit. Es gibt unendliche „from fat to fit“-Accounts, was eine sehr schöne Bewegung ist. Versteht mich nicht falsch, ich akzeptiere jeden Menschen so wie er ist. Auch Fett ist schön. Genau so schön wie…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Welt-Vegetariertag aka Welt-Intoleranztag

Welt-Vegetariertag

Ich esse kein Fleisch. So, 90% der latent gekränkten Fleischesser unter den Lesern schon mal aussortiert, dann kann ich ja jetzt zur Sache kommen. 2016 geht mir auf den Sack. Die Gesellschaft geht mir auf den Sack und auch du, falls du auch so witzige Sprüche über den Welt Vegetarier Tag teilst, gehst mir auf den Sack. Und, Überraschung, nicht, weil ich Vegetarierin bin, sondern weil ich die sehr grausige Überzeugung habe, dass jeder Mensch für seine Angewohnheiten, Überzeugungen und Einstellungen akzeptiert und respektiert werden sollte. Außer ihr seid Nazis,…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Wie ich versuchte noch mal 15 zu sein und kläglich scheiterte

noch mal 15 zu sein

Normalerweise stehe ich darauf Texte mit einem lauten Knall zu beginnen, diesmal ist das jedoch ein wenig schwierig. Vom eigenen Versagen zu schreiben ist generell eine etwas höhere Kunst und so richtig glücklich bin ich mit dem, was passiert ist, auch nicht. Selbstzweifel, genervt sein, Druck und Stress. Das sind die Bausteine meiner letzten zwei Wochen. Hitting puberty .. again Doch vielleicht sollte ich von vorne anfangen.Am 1. September habe ich entschlossen für einen Monat noch mal 15 zu sein. Im Zuge eines Artikels wollte ich ausprobieren, was es heißt…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Von der Realität und dem Weltraum

Realität

Manchmal denke ich über den Weltraum nach. Und über Unermesslichkeit. Heute saß ich im Garten, las ein Buch, hörte Soundtracks und schaute in den Himmel. Dabei wurde mir mal wieder bewusst wie beruhigend Unermesslichkeit sein kann. Dinge, über die man weder Kontrolle, noch Wissen hat. Gedanken, die weit außerhalb der eigenen Vorstellungskraft liegen. Wenn ich nicht grade über den Weltraum nachdenke, erwische ich mir dabei, wie ich Leute beobachte. Nicht auf die seltsame Art und Weise, sondern ich stelle mir Fragen zu diesen Menschen. Und wenn ich mich dabei noch…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Hurra, die Welt geht unter

Zugegeben, das Weltuntergangsszenario ist nicht das Neuste. Schon in der Bibel gab es die Apokalyptischen Reiter, die nordische Mythologie hat ihr Ragnarök und von den unzähligen Sekten, die in Voraussicht auf einen Weltuntergang Massensuizid begehen, will ich gar nicht erst anfangen. Aber es muss doch einen Grund geben, warum die crossmediale Präsenz einfach nicht abnimmt. Warum das

Weiterlesen

KLARTEXTE: Liebe Bücherblogger, wir müssen reden

Bücherblog

Liebe Bücherblogger, wir müssen reden. Ich möchte euch fragen, was ihr sein möchtet. Einen Bücherblog zu führen ist mittlerweile jedem freigestellt. Ist das das Problem? Ein Bücherblog der ist lustig, ein Bücherblog der ist schön Nach diese Zeit Artikel (KLICK) ging ein kleines Erdbeben durch die Buchblogger-Szene und alle protestierten, hauptsache laut und möglichst anti. Doch ich saß ganz alleine vor meinem Laptop und nickte, hoffte dabei, dass mich niemand anderes sieht – auf Mistgabeln und Fackeln hatte ich schließlich keine Lust. Doch wieso waren alle so erbost? Nun, ich…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Ich glaube ich möchte die Welt verändern

Welt verändern

Ich glaube ich möchte die Welt verändern Ich will die Welt verändern. Zumindest glaube ich das, wenn ich morgens aufstehe, die Rolladen hochziehe und das kalte, gefrorene Feld vor mir sehe. Auch bei dem ersten Tee glaube ich das noch. Ich überlege worüber ich heute blogge, denke über mein nächstes Instagram Bild nach, als der Postbote

Weiterlesen