Das Haus, das in den Wellen verschwand – Lucy Clarke

Das Haus, das in den Wellen verschwand

Als wir in den Wellen tanzten – Das Haus, das in den Wellen verschwand Lana und ihre beste Freundin Kitty wagen das ganz große Abenteuer und verlassen ihre Heimat England, um auf Weltreise zu gehen. Unterwegs treffen sie auf eine Gruppe junger Globetrotter, die mit ihrer Yacht »The Blue« von den Philippinen nach Neuseeland segelt. Schnell werden die beiden jungen Frauen Teil der Crew, und es beginnt eine aufregende Zeit voller neuer Erfahrungen vor der traumhaften Kulisse der Südsee. Doch auch das Paradies hat seine Grenzen. Denn Lana und Kitty…

Weiterlesen

Calm – Gelassen werden und die Welt verändern

calm

Calm ist das perfekte Anti-Stress-Buch für den modernen Menschen. Es schenkt Entspannungsinseln und Ruhemomente mitten im hektischen Alltag und hilft, die Weltwahrnehmung zum Positiven zu verändern. Calm macht Meditation zugänglicher, entfacht die Kreativität und sorgt für kleine Lacher und Aha-Effekte. Calm bietet Inspiration für acht Lebensbereiche: Schlaf, Reise, Beziehungen, Arbeit, Kinder, Kreativität und Essen. Das wunderschön, kunstvoll und phantasievoll gestaltete Innenlayout macht das Lesen zu einem spannenden Abenteuer, denn keine Seite ist wie die andere. Wir brauchen alle mehr Ruhe. Auch ich musste das nach langer Zeit mal akzeptieren und…

Weiterlesen

Rumo & die Wunder im Dunkeln – wir werden alle erwachsen

Selbst die größten Helden haben klein angefangen. Rumo – der Wolpertinger aus Walter Moers’ Bestseller »Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär« – macht sich selbstständig und geht seinen Weg: Wie er kämpfen und lieben lernt, Feinde besiegt, Freunde gewinnt und das Böse kennenlernt und wie er schließlich auszieht, um das größte Abenteuer seines Lebens zu bestehen, davon erzählt das bislang spannendste, ergreifendste und komischste Werk von Walter Moers. – »Es gibt Wunder, die müssen im Dunkeln geschehen« (Professor Doktor Abdul Nachtigaller). Wir müssen alle erwachsen werden. So hart das auch…

Weiterlesen

Fünf am Meer – Emma Sternberg – der Geruch von Meer

Fünf am Meer

Fünf am Meer: Es zieht Linn den Boden unter den Füßen weg, als sie ihren Verlobten in flagranti erwischt. Aber dann erfährt sie, dass sie geerbt hat – und findet sich in einem Haus in den Hamptons wieder, direkt am Meer. Die Bewohner, fünf lebenslustige Senioren, wachsen Linn bald ans Herz, genauso wie die gemeinsamen Granatapfel-Manhattans und die Storys über ihre glamouröse Tante Dorothy. Doch dann taucht dieser attraktive Journalist auf, der noch ein bisschen mehr zu wissen scheint. Was in den ersten Kapiteln nach einer klischeehaften, einfach gestrickten 0815…

Weiterlesen

Star Wars™ – Episode IV. Eine neue Hoffnung – George Lucas

Star Wars™ - Episode IV

Star Wars™ – Episode IV: Die Jedi-Ritter wurden fast vollständig vernichtet, der Bau des gewaltigen Todessterns wird die Herrschaft des Imperators und der Dunklen Seite endgültig besiegeln. Doch ein Funkeln der Hoffnung bringt Licht in die Galaxis: Eine Rebellengruppe, angeführt von Prinzessin Leia Organa, widersetzt sich den Befehlen Darth Vaders. Zur selben Zeit erfährt der junge Luke Skywalker auf dem Wüstenplaneten Tatooine vom früheren Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi seine Bestimmung: Auch er trägt die Macht in sich. Gemeinsam mit dem Schmuggler Han Solo und Prinzessin Leia nimmt Luke den Kampf gegen…

Weiterlesen

Die Stadt der träumenden Bücher – Walter Moers – eine unmögliche Reise

Können Bücher wirklich träumen? Bücher können alles ? Sogar töten! Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben! Ich muss vielleicht im  Voraus…

Weiterlesen

Assassin’s Creed Renaissance – Oliver Bowden

Assassin's Creed Renaissance2

Die italienische Renaissance im Jahre 1476. Wo Kultur und Kunst direkt neben Bestechung, Gier und Mord gedeihen, wo sich konkurrierende Familien erbarmungslose Blutfehden um politische und wirtschaftliche Macht liefern, beginnt die Reise eines von Rache beseelten jungen Adligen, der einst zu einem Instrument des Todes werden soll – ein einsamer Vollstrecker. Er folgt dem Weg der Bruderschaft der Assassinen und erlernt die geheimen Fähigkeiten des uralten Attentäter-Ordens. Auf der Jagd nach den Mördern seiner Familie nutzt er die Weisheit großer Geister wie Leonardo Da Vinci und Nicolo Machiavelli, um seine…

Weiterlesen

Authentizität und Jugendbücher – geht das?

Jugendbücher

Während die Jugendliteratur-Szene in der Öffentlichkeit immer noch unter den Nachwehen der „Twilight“-Bücher leidet (von denen der erste Teil übrigens tatsächlich verdammt gut ist), sind die jungen Leser schon viel weiter. Denn attraktive Vampire sind schon lange nicht mehr das, was die Jugendlichen lesen wollen und was die Jugendbücher regiert. Mit Anfang zwanzig greife ich immer noch gerne auf Jugendliteratur zurück, doch dort wirklich

Weiterlesen