Für jetzt und immer und danach – Laurie Frankel

Titel: Für jetzt und immer und danach
Autor: Laurie Frankel:
Seiten: 413
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2014
Kaufen: KLICK

Zusammenfassung:

Mithilfe eines Computers hat Sam seine Traumfrau Meredith gefunden. Als deren Oma Livvie stirbt, versucht er sie zu trösten: Er lässt seinen Rechner aus alten E-Mails eine neue Nachricht generieren, wie die Oma sie geschrieben haben könnte. Meredith ist begeistert! Sie will weiter mit ihrer virtuellen Livvie kommunizieren. Doch damit beginnen die Probleme. Und auch die tiefe Liebe zwischen Sam und Meredith steht bald vor einer großen Prüfung.

Meine Meinung:
Als ich durch die Buchhandlung stromerte, fiel mir das Buch sofort wegen dem Cover auf. Das Cover ist wirklich schön gemacht und auch der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Ich hab mir sofort die Frage gestellt „Aus altem Material neue Nachrichten generieren“? Wie soll das denn aussehen? Ich kann euch nur sagen: sehr sehr sehr genial! Sam schreibt einen Algorithmus für seine Freundin Meredith um ihre tote Oma Livvie mehr oder weniger wieder zu beleben. Meredith kann plötzlich Emails mit ihr schreiben und sogar Videochatten. Dann riechen sie das ganz große Geschäft und die Geschiche nimmt ihren Lauf, doch Rückschläge und Kritiker lassen nicht lange auf sich warten!
Dieses Buch hat mich einfach nur weggepustet. Der Schreibstil ist wunderschön, die Beziehung von Meredith und Sam ist ganz eigen und wundervoll. Sehr gefällt mir, dass die Beziehung mal ausnahmsweise NICHT im Vordergrund einer Liebesgeschichte steht. Was im ersten Moment seltsam klingt ist wirklich toll gemacht. Auf der Rückseite wird das Buch mit „Zwei an einem Tag“ von David Nicholls verglichen, was ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann. Die Geschichte hat eine einzige gleiche Szene bzw. eine Sache verläuft in den beiden Büchern gleich, was einem direkt auffällt, wenn man beide gelesen hat, das war es aber schon. Keine anderen Paralellen oder geschweige denn Schreibstil-Ähnlichkeiten. Das Buch ist ganz besonders und hat schon ein paar Fanatsy Elemente mit dem, was Sam alles möglich macht. So etwas in der Art habe ich noch nie gelesen und es hat mich sehr schwer beeindruckt!

Meine Bewertung:
5 von 5 Sternen.
Eine wundervolle Idee mit zwei total sympathischen Charakteren, die sich gegenseitig sehr lieben, aber nicht abhängig von einander sind. Der Roman glänzt durch Situationskomik und angenehmen Schreibstil und eine wirklich irre Idee, die fast schon utopische Ausmaße annimmt!
Wow, ganz viel Lob für dieses Buch! 

 

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
5 − 1 =


*