Tea Talk: Pop Tee – Farbe fürs Teeregal

Heute würde ich euch heute gerne eine Tee-Firma vorstellen und zwar Pop Tee.
Hinter Pop Tee stecken drei Jungs, denen Tee noch wirklich am Herzen liegt.
Der lose Tee kommt in bunten Verpackungen und stammt nur aus den besten Anbaugebieten. Im Gegensatz zu Supermarkttee, ist der Tee weder klein geschreddert, noch mit künstlichen Aromen versehen. Sobald ich meine erste Packung geöffnet habe, schlug mir ein überwältigender Geruch entgegen. Nach der ersten Tasse war ich einfach nur begeistert. Der Tee „Milchbubi“ ist geschmacksintensiv und würzig, genau so, wie ich mir einen Chai vorstelle.

Pop TeeIch finde es immer wieder schön, wenn Leute eine Begeisterung für losen Tee hegen, weil ich bezweifle, dass man von sich behaupten kann guten Tee getrunken zu haben, wenn man ausschließlich zu Teebeuteln greift.
Das zweite Tee „Feuerwasser“ war sehr interessant. Der Geschmack hat mir nicht 100% zugesagt, weil ich nicht so ein großer Orangen Fan bin, jedoch konnte ich ihn trotzdem gut trinken. Der dritte Tee „Sonnenkönig“ war dafür umso besser. Ich hatte immer meine Probleme mit Roiboos Tee, jedoch anscheinend nur, weil ich noch keinen guten getrunken habe. Die Orange und der Eigengeschmack des Tees harmonieren super!
Der Tee kommt in 100gr Dosen und kostet im Durchschnitt 14€.
Warum mich dieser Tee so begeistert? Der Tee entfaltete sich im Teesieb zu doppelter oder dreifacher Größe, was zeigt, dass da wirklich Natur in meiner Tasse ist, und nicht irgendein kleingeschnipseltes Zeug aus dem Supermarkt. Erfahrt, wie gut Tee wirklich schmecken kann und wie viel Natürlichkeit in deine Tasse passt. Weg von künstlichem Fruchtgeschmack oder kaputtgeschreddertem Schwarztee.
Der Tee ist eine super Geschenkidee, weil alleine die Verpackung ein Knaller ist. Bei der großen Auswahl an Geschmacksrichtungen ist für jeden etwas dabei! Außerdem ist die Pappe super leicht zu entfernen, sodass die Weiterverwendung für neues Tees auch gegeben ist!

Schaut euch auf der Seite mal um und vielleicht mag sich der ein oder andere mal rumprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.