Nerdikon – Stefanie Mühlsteph

 

Was ist ein Nerd? Warum wollen Geeks nicht Nerds genannt werden? Warum tragen Nerds Hornbrillen und Rollkragenpullover? Was macht einen Nerd aus und kann man sich anstecken? Dieses Buch gibt auf all diese Fragen – und noch viele mehr – witzige und häufig unerwartete Antworten.

Humorvoll und aus erster Hand – schließlich ist die junge Autorin Stefanie Mühlsteph selbst bekennendes Geek girl – wird hier die Welt der Nerds und Geeks beschrieben und ihren Leistungen gehuldigt: Ob Macintosh oder Wegwerfwindel – die Erfindungen und Errungenschaften, die diese liebenswerten Streber hervorgebracht haben, waren bahnbrechend, sollte man da nicht zumindest versuchen, sie ein bisschen besser zu verstehen?

Hierbei hilft dieses geniale Büchlein, das neben einem geschichtlichen Überblick sowie etymologischen und typologischen Betrachtungen auch unzählige witzige Anekdoten rund ums Nerdtum bereithält. Das NERDIKON ist ein Standardwerk, das in keinem Haushalt fehlen sollte. Denn mal ganz ehrlich: Steckt nicht in jedem von uns ein kleiner Nerd?

NerdikonWas macht einen Nerd eigentlich aus? Was muss er wissen und wie bewegt er sich in seinem natürlichen Lebensraum? SO!
Das Buch kommt als Sachbuch daher und ist in Kapitel und anschließend in ein Alphabet mit Fakten unterteilt. Die Autorin schreibt der angenehm und ich musste fast durchgehend schmunzeln. Viele Dinge sollten „Nerd“ bekannt sein und man fühlt sich eigentlich direkt angesprochen. Auch die
Auswahl der im Alphabet genannten Beispiele finde ich super. Man hat nicht das Gefühl, dass die Autorin ein paar subjektive Meinungen aufzählt, sondern so ziemlich alles ist nachzuvollziehen. Sie geht mit einer gewissen Ironie an die Themen ran, was ich aber wirklich super finde. Auch Herkünfte und Begründungen werden nicht nur oberflächlich angekratzt, sondern wenn was beschrieben wird, dann wird es auch richtig belegt und alle Hintergründe aufgeklärt.
Das Buch macht einfach nur Spaß und wenn man ein mal anfängt, kann man nicht mehr aufhören.
Zwischendurch musste ich sogar richtig lachen. Die Beschreibung der Bücherblogger ist einfach nur brilliant, mit einer kleinen Ausnahme: ich mag keine Katzen.

Fazit – Nerdikon:

Ein super Buch, das sich mit Klischees, Sagen und ein paar Mythen beschäftigt und diese größtenteils widerlegt. Ein Schmunzeln ist auf jeden Fall garantiert und auch die Ironie bei manchen Themen gefällt mir super gut.
Ein klasse Buch für zwischendurch und für Nerds die perfekte Toilettenliteratur.
Ps. Auch Nerdines kommen hier nicht zu kurz. Eine kleine Liebesbotschaft an alle Konsolen-Mädchen ist auch versteckt. Find ich super.

Danke an Schwarzkopf & Schwarzkopf für das Rezensionsexemplar!

Erschienen am: 15. Januar 2014
Seiten: 224
Format: Taschenbuch
Autor:
Stefanie Mühlsteph
Preis: 9,95€
Kaufen: KLICK oder in eurer örtlichen Buchhandlung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.