Das Lied von Eis und Feuer – Die dunkle Königin – George R.R. Martin

Titel: Das Lied von Eis und Feuer – die dunkle Königin
Autor: George R.R. Martin
Erscheinungdatum: 19. März 2012
Seiten: 607
Kaufen: KLICK
Vorherige Bücher: George R.R. Martin – „Das Lied von Eis und Feuer – Die Herren von Winterfell“ 
George R.R. Martin – „Das Lied von Eis und Feuer – Das Erbe von Winterfell“ 
George R.R. Martin – „Das Lied von Eis und Feuer – Der Thron der sieben Königreiche“ 
George R.R. Martin – „Das Lied von Eis und Feuer – Die Saat des goldenen Löwen“  
George R.R. Martin – „Das Lied von Eis und Feuer – Sturm der Schwerter“ George R.R. Martin – „Das Lied von Eis und Feuer – Die Königin der Drachen“


Zusammenfassung:

Aber wenn sie auch als Eroberin ins vom Bürgerkrieg geschwächte Westeros kommt, so könnte sie doch die Rettung bringen. Denn die schrecklichen Anderen haben die uralte Schutzmauer im Norden überwunden …

Meine Meinung:

Ui ui ui. Ich habe immer mehr Gefühl, dass die Bücher nicht voran kommen. Immer mehr neue Figuren und die Geschichte wird immer mehr zur Lannister Geschichte. Endlich kommt auch mal jemand einer ganz anderen Königfamilie vor: die Tochter der Martells.
Die Familie aus dem Süden, also aus Dorne ist noch relativ unbekannt und man hat das Gefühl, dass Martin sich immer noch ein paar Charaktere in der Schublade hält um sie nach einer gewissen Zeit dann irgendwann auszupacken. Wie ich das finden soll? Ich bin mir wirklich nicht mehr sicher. Ich finds ganz nett mal was neues zu hören, andererseits bleiben andere Charaktere völlig auf der Strecke oder werden – Martins way – einfach getötet.

Ich hoffe, dass mit Buch 9 wieder etwas Action kommt, die hoffentlich meine Lieblingscharaktere – die, die noch übrig geblieben sind – unbeschadet lässt!

Meine Bewertung:

3 von 5 Sternen
Etwas langatmig, aber wie immer hochqualitativ und viel Abwechslung!

Teilen auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
20 ⁄ 2 =


*