Monatsfazit – April 2014

Ein wenig spät… aber im April habe ich wirklich tolle Bücher gelesen, also gilt hier „besser spät als nie“.
Im April habe ich 1744 Seiten gelesen, was, wenn man bedenkt, dass ich meine erste Abiklausur geschrieben habe, wirklich akzeptabel ist!

1. Die Bestimmung – letzte Entscheidung – Veronica Roth     Rezension

Das letzte Buch der Bestimmungs Reihe. Tottraurig, dass die Reihe zu Ende ist habe ich trotzdem mit großer Freude das Buch verschlungen. Trotzdem war es nicht so, wie ich mir erhofft habe.
Das Ende ist nicht nach meinem Geschmack. Besonders gut gefiel mit die Auflösung des Fraktionssystem also die Erklärung dessen, was dahinter steckt.

2. Das Lied von Eis und Feuer – die dunkle Königin – George R.R. Martin    Rezension

Buch 8 der Reihe. Etwas schwach. Es passiert nicht viel. Das Buch könnte auch den Titel „Band 3 der Lannister Geschichte“ tragen, denn nach anderen Häusern kann man lange suchen.
Trotzdem gibts mit den Martells eine neue Familie, die in dem Teil aber nur angebrochen wird.

3. Morgen kommt ein neuer Himmel – Lori Nelson Spielman     Rezension

WOW! Das beste Buch, was ich in 2014 bisher gelesen habe. Brillant geschrieben mit ganz viel Herz weicht es von der typischen 0815 Geschichte ab. Ein Buch für schlechte Zeiten oder einen schlechten Tag, weil weglegen möchte man es definitiv nicht mehr!

4. Am Ende kackt die Ente – Frank Buschmann      Rezension

Auch hier gibt es ein dickes, fettes „WOW“. An einem Tag verschlungen, weil ich einfach nicht los kam. Erschreckend guter Schreibstil von Buschmann, tolle Geschichten, ganz viel Basketball (sehr nach meinem Geschmack) und ganz ganz viel Hingabe und Begeisterung auf wenig Seiten!

Mit dem letzten Teil der Bestimmungs Reihe endet eine ganz ganz tolle Reihe! Buch eins war genial, tolle Story, etwas neues, etwas dystopisch, trotzdem phantastisch. Buch zwei war leider ein kleiner Ausrutscher. Langatmig und nicht besonders abwechslungsreich. Teil drei war voll mit Action, viel Aufklärung, genialer Wendungen und – für mich – kein perfektes Ende. Trotzdem hat Roth es toll gelöst und gut zu Ende gebracht. Tolle Reihe, aber nicht komplett perfekt. Dafür war Buch zwei leider nicht zufriedenstellend.

Morgen kommt ein neuer Himmel und Am Ende kackt die Ente waren meine Highlights diesen Monat! Beide toll geschrieben und beide haben auf ihre Weise mein Herz gewonnen! Beide kann ich blind und mit bestem Gewissen empfehlen!

Diesen Monat bin ich leider nicht so stark unterwegs . Bin noch am ersten Buch dran, da ich wirklich bis zum Hals im Abi stecke und wenig Zeit und Konzentration habe. Danach gehts dann wieder richtig ab! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.