Chaos auf Deponia – Ich bin hier, du bist hier, Schnabeltier

Das Chaos auf Deponia geht weiter!

Man nennt ihn Rufus, man nennt ihn Rufus.
Rufus ist zurück! Diesmal auf dem schwimmenden Schwarzmarkt. Doc ist die letzte Hoffnung für Goal, doch in seiner dreckigen Werkstatt geht etwas schief und Goals Persönlichkeit wird in drei Teile gespalten. Als Rufus Goal zu einer weiteren OP überzeugen will, weigert sie sich jedoch. Das Chaos auf Deponia beginnt.
Lady-Goal ist nicht grade davon überzeugt wieder an ihrer Platine rumfummeln zu lassen. Rufus muss sich also ordentlich ins Zeug legen. Das jedoch wird schwerer als gedacht.
Zwischen Schnabeltier-Rap, anderen schlechten Dichtern, Untergrund-Organisationen und .. Schnabeltieren klicken wir uns nach gewohnter Deponia-Manier durch den schwimmenden Schwarzmarkt und werden zum zweiten Mal mit einer Menge Rätseln, Mini-Spielen und Schnabeltieren konfrontiert.

Deponia1

Doppelte Länge, doppeltes Glück?

Überraschender Weise ist Teil zwei länger als Teil eins – deutlich länger. Fast 50% mehr Spielspaß warteten auf mich und haben meine Woche auch mindestens 50% besser gemacht.
Die Rätsel erscheinen einfacher als in Teil eins, man ist mittlerweile im Deponia-Flow drin und hat das Gefühl für die Lösungswege bekommen. Vielleicht sänkt genau das den Schwierigkeitsgrad. Wie immer sind die Verknüpfungen grandios. Zwischen Meta-Rätseln und Schnabeltier-Kombinationen haben auch unendliche Lacher platz. Genau, wie erwartet.
Irgendwann merkt man die 50% mehr Länge jedoch. Die Story wirkt ein wenig in die Länge gezogen und dadurch, dass sich lange der Standpunkt nicht wechselt, fehlt die schöne Möglichkeit neue Orte zu erkunden und einen Haufen mehr Zeug aufzusammeln. Das Kaugummigefühl sammelt sich dann auch beim Spieler an und man schlept sich ein wenig durch die letzten 20% des Spiels.
Mehr Zeug gibt es übrigens generell ein Thema im Spiel. Vom altbekannten Köderfisch bis hin zum goldenen Drachen der Unsichtbarkeit ist so ziemlich alles dabei. Diese riesen große Menge an Kram lässt die Kombinationsmöglichkeiten fast unmöglich werden, wodurch die Spielzeit natürlich noch mal an Länge gewinnt.
Eastereggs wie die Dialogmöglichkeiten bei Toni, der super lustige Anfang und Kleinigkeiten wie  Zeitreisen (ZEITREISEN!!) machen das Spiel einfach nur rund.

Deponia2

Fazit:

9,5  von 10 Sternen
Wieder ein brillianter Teil um Rufus und Goal. Der schwimmende Schwarzmarkt ist einfach riesig, die Möglichkeiten fast unbegrenzt, die Musik unfassbar gut. Jedoch spürt man die doppelte Länge deutlich und ein wenig Abwechslung um die Mitte des Spiels hätte der Story gut getan. Nichtsdestotrotz macht es unfassbaren Spaß und hat mich jede einzelne Sekunde an den Bildschirm gefesselt.

Spiel kaufen:*
DeponiaDeponia
Deponia 1-3          Chaos auf Deponia     Deponia Doomsday (neustes)

↓↓↓↓                           ↓↓↓↓                             ↓↓↓↓

Erscheint am: 12. Oktober 2012
USK: 6
Publisher: Daedalic Entertainment
Konsole: Linux, PC, Mac (gespielte Plattform)
Kaufen: KLICK* (PS4 und Xbox One im Konsolenstore)

* hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Kaufst du das Spiel über diesen Link, bekomme ich einen kleinen Prozentsatz des Kaufbetrags als Provision. Danke für deine Unterstützung!

Teilen auf:

Ein Kommentar

  1. Schöne Review und ein unglaublich passender Titel 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
25 × 3 =


*