Tea Time – 3. November 2013

Hallöchen!

Die Ferien nehmen so langsam(eigentlich doch viel zu schnell!) ein Ende und Morgen geht der Ernst des Lebens wieder los. Naja, immerhin kann ich mich mit dem Gedanken, dass bald Weihnachten ist motivieren.
Das tolle an der Jahreszeit: in der Innenstadt stehen jetzt immer Crepês Stände, Bratwurst Stände, man bekommt überall gebrannte Mandeln, die Supermärkte verkaufen endlich Zimtsterne, man kann endlich wieder Mützen tragen (ENDLICH!) ohne doof angeschaut zu werden und man kann sich abends ins Bett kuscheln, Tee trinken und bei lautem Regen lesen.

Lied der Woche:

„This ain’t a scene, it’s an arms race“ – Fall Out Boy.
Old but gold. Ich hab letztens noch ma in den alten Fall Out Boy Alben rumgehört und musste grinsen. Manchmal tut es einfach gut sich das alte Zeug anzuhören.

Lesemonat Oktober:

Endlich mal ein Monat, in dem ich ordentlich was geschafft habe!
Sommernachtszauber – Ellen Alpsten  411 Seiten
Silver Linings – Matthew Quick   352 Seiten
Helden des Olymp – Das Zeichen der Athene – Rick Riordan  624 Seiten
Das macht zusammen 1387 Seiten, was 44 Seiten am Tag sind. Womit ich recht zufrieden bin.
Hierbei muss ich jedoch sagen, dass ich im Oktober all meine Klausuren geschrieben habe. Wie viel hätte ich wohl geschafft, wenn ich keine Klausuren geschrieben hätte? Das werde ich wahrscheinlich im November herausfinden 🙂

What about..?

In den Sommerferien habe ich ja das 1. Buch gelesen und war nicht so richtig begeistert. Es waren mir zu viele Charakter, zu viel Geschichte auf ein Mal, jedoch haben schon immer alle von den Serie geschwärmt, also hab ich mich dazu entschieden die Serie anzufangen und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Die Umsetzung ist genial und ich musste mich echt zusammenreißen nicht alle Folgen auf ein Mal durchzuschauen. Nachdem ich ein paar Folgen geschaut hatte, kam dann die Lust das 2. Buch zu lesen, was ich gestern angefangen habe und bereits auf Seite 190 bin.
Woher kommt die plötzliche Begeisterung?
Ich würde mal behaupten, dass es mir geholfen hat, Menschen vor mir zu sehen. Sprich, Gesichter zu den Namen. Außerdem habe ich jetzt gemerkt, dass es total egal ist, wer der Maester von der und der Burg ist, worauf ich vorher zu viel Wert gelegt habe, weil ich immer darauf achte, die Charakter gut zu kennen. Dadurch fiel mir das lesen jetzt auch viel viel leichter. Mal sehen, wo es hinführt.
Alles in allem eine wirklich tolle Idee und tolle Umsetzung vom Buch! Ich werde jetzt beides parallel machen. Lesen und schauen. Die doppelte Faszination! 🙂

Pflege Tipps:

Ich hab, wie immer, in den Ferien mal ein bisschen geshoppt und hier ein paar tolle Sachen für euch !
Ich benutze generell relativ wenig Pflegezeug für mein Gesicht und meine Haare, weil ich recht fettige Haut habe, will ich nicht noch mehr Zeug draufpappen, als nötig. Bei meinen Haaren ist das ähnlich. Shampoo und Spülung, das reicht mir völlig.
Ich habe die neue Pflegeserie von Alverde gesehen und MUSSTE sie einfach ausprobieren.
Die zweier Serie kommt mit einem Pflegeschaum (150 ml , 2,95€) und einer mattierenden Tagespflege (50 ml, 3,25€). Beide riechen schön frisch nach Apfel-Limette.
Morgens:
Die beiden Produkte benutze ich morgens und bin wirklich begeistert! Der Pflegeschaum ist neue Territorium für mich, weil ich normalerweise nur Peelings bzw. Waschgel benutz habe. Der Schaum ist super leicht und reinigt wirklich porentief und einfach, trotzdem brennt die Haut danach nicht, oder fühlt sich „verklebt“ mit Chemie an. Die Pflegecreme ist auch recht leicht, zieht relativ schnell ein, jedoch reicht hier wirklich wenig, um das ganze Gesicht abzudecken. Ich war bei der Menge der Packung erst etwas misstrauisch, als ich dann jedoch gemerkt habe, wie wenig man braucht, reicht die Packung vollkommen aus.
Alles in allem: Wirklich gute Pflege. Schön leicht, kein brennen oder schwere Gefühl auf der Haut nach Anwendung.

Abends: Da ich Abends etwas „stärkeres“ zur Reinigung meiner Haut brauche, habe ich mich für die „Reine Haut ab 20“ Serie von AOK entschieden.
„Aber du bist doch noch gar nicht 20!“, stimmt, doch ich habe keine Probleme mit unreiner oder pickeliger Haut, deshalb ist die Jugendserie für genau diese Haut nicht das richtige für mich! Die Pflegeserie ab 20 pflegt durch viel Feuchtigkeit und eben KEIN Fett.
Ich nutze das regulierende Waschgel, die mattierende Tagespflege (im Wechsel mit der Alverde Creme) und das Feuchtigkeitsfluid. Die AOK Produkte sind relativ teuer, jedoch hab ich damit schon immer gute Erfahrungen gemacht. Alle Produkte sind sehr ergiebig und wer ordentliche Pflege will, sollte schon ein bisschen was investieren. Die Tagespflege zieht jedoch nicht komplett ein, weshalb ich nur extrem wenig davon verwende.

Jedoch sind ohne Ende Pflegeprodukte unnötig, wenn die Ernährung nicht stimmt. Zu viel Zucker führt zu unreiner Haut und fettiger Haut. Also achtete auch ein bisschen auf eure Ernährung! 

Masken – Tipp:

Letztens habe ich die Heilerde Maske von Luvos mal ausprobiert und bin begeistert. Porentiefe Reinigung und anschließend ein tolles Hautgefühl.

Streetware Tipp:

Da der Winter naht (kleine Reference am Rande.. :D), sind neue Mützen, Schals, Winterjacken, Schuhe etc. Pflicht! Es gibt einen Store, der mich NOCH NIE enttäuscht hat und den würde ich euch heute gerne vorstellen: WEARE. 
Bei Weare gibts alles, was mir persönlich gefällt! Von Mützen, über T-Shirts, Pullis bis hinzu Uhren, Winterjacken usw. Zu jedem Paket gibts einen ganzen Bogen mit Stickern und realtiv oft bekomme ich Mails mit Rabatt Codes. Also schaut euch um, die Seite ist klasse!

Update:
Innerhalb von 6 Tagen hab ich das 3. „Helden des Olmp“ Buch „Das Zeichen der Athene“ durchgelesen.
Hier die Rezension dazu: „Helden des Olymp – Das Zeichen der Athene“

Das wars für diese Woche!
Ich wünsche euch einen guten Schulstart und Kopf hoch, es ist nur eine Woche, dann ist wieder Wochenende! 😀

– Caro

Caros Blog auf Facebook? Klar! Klick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.