Tea Time – 27. Juli 2014

Hallöchen!
Ich hoffe ihr hattet eine gute Woche! Meine war warm und ich habe recht viel Zeit im Schwimmbad und mit Pokémon spielen verbracht. Mehr dazu weiter unten!

Als erstes möchte ich euch ein kleines Video zeigen. Mein „7 minute saturday“. Ich habe mir gedacht, dass es mal eine coole Sache wäre ein Video dieser Art zu drehen. Also einen Vlog, oder Follow Me Around. Ich hatte sehr viel Spaß und ich hoffe es gefällt euch! 🙂

 

Gute Nachrichten:

ENDLICH! Ich habe die Zusage für die Uni bekommen und bin nun einfach nur glücklich. Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden, was ich nehme. Angenommen wurde ich für Germanistik, Anglistik und Pädagogik. Da ich nur zwei Fächer in den Kombi Bachelor nehmen kann, muss ich eins rauswerfen. Die Entscheidung wird echt hart. Aber ich bin einfach nur froh, dass ich jetzt wenigstens einen Studienplatz sicher habe! 

Essens-Tipp der Woche:

Ich habe zufällig im Kuchenregal des Supermarkt meines Vertrauens etwas gefunden, was mich zum Schmunzeln gebracht hat. Und zwar stellt Dr. Oetker jetzt „Tassen-Küchlein“ her. Jeder, der auf Tumblr unterwegs ist, sollte die „Muffin in a mugs“ bereits kennen. Nun gibt es eine Backmischung in drei verschiedenen Sorten: Schoko, Nougat und Haselnuss. Man muss lediglich 4 EL Milch hinzufügen und alles gut vermengen. Dann muss das ganze für 45 Sekunden bei 800 Watt in die Mikrowelle und dann ist das Küchlein fertig. Ich war sehr kritisch am Anfang, aber als ich es probiert habe, was ich überzeugt. Es ist ein super Snack für zwischendurch. Der Kuchen ist weder zu feucht, weder zu trocken, klebt nicht und die Mischung vergeht aus der Zunge. Die Idee ist klasse und sehr viel stressfreier, als die Version, bei der man alle Zutaten selbst zusammenmischt! Probiert es aus. Dicker Daumen hoch!!

Pokémon X – 10 Stunden gespielt  – erster Eindruck:

WOW! Am Mittwoch kam ENDLICH das langersehnte Spiel zu mir nach Hause und ich bin einfach nur sprachlos. Ich habe es für 35€ bei Amazon gekauft und im Gegensatz zu meinem örtlichen Saturn 5€ gespart!
Ich wurde mit vielen Neuerrungen konfrontiert: Als erstes der 3D Effekt: WOW! Es ist total cool mit 3D Darstellung zu kämpfen und es ist wirklich ein Highlight. Man wacht in dem Spiel wie immer in seinem Zimmer in der Heimatstadt auf, spielt die typische Anfangsstory durch und darf sich ein Pokémon aus und darf sich ein paar Minuten später sogar ein zweites aussuchen, was ich sehr gefeiert habe, weil es die Starter aus der Kanto Region sind aka Glumanda, Shiggy und Bisasam. ICH HABE MICH SO GEFREUT!!! Die Idee finde ich so toll und ich habe sofort meine Pokémon aus einander abgestimmt! Weiter ging es und man folgt seinen 4 Freunden durch die Region, was ich etwas anstrengend finde, weil man irgendwie nicht unabhängig ist, aber man gewöhnt sich dran und es wird im Laufe des Spiels immer weniger. Was ich am Anfang echt hart fand, waren die Arenaleiter. Was normalerweise total locker und easy ist, stellte sich schwerer dar als gedacht. Für die 3. Arena habe ich total lange gebraucht, weil ich noch kein Pokémon hatte, was effektiv gegen diesen Typ war. Aber mich überzeugt die Darstellung der Routen, der Höhlen, die ECHT klasse aussehen, das Reiten auf Rihorns (!!) und was mir am besten gefällt: Es gibt wieder alte Pokémons! In den letzten Editionen fand man oft nur die regionstypischen Pokémons und musste sich damit abfinden. Nun gibt es sowohl Pikachus, als auch Evolis (FREI FANGBAR) um nur mal meine zwei Favoriten zu nennen. Ich habe eine gewisse Liebe für Evolis und die dazugehörigen Entwicklungen entwickelt und habe deshalb sichtlich meinen Spaß an dem Spiel. Alles in allem bin ich MEHR als überzeugt. Das Spiel ist etwas zäher, also man kann – meiner Meinung nach – nicht schnell durchlaufen, aber das ist ja auch irgendwie etwas gutes!

SuB-date:

Ich habe „Für jetzt und immer und danach“ von Laurie Frankel beendet und bin mehr als überzeugt! Das Buch war einfach klasse. Die Rezension dazu kommt nächste Woche! 🙂
Jetzt habe ich mit „Papertowns“ von John Green angefangen und bin bis jetzt sehr überzeugt. Ich finde es immer wieder toll, wie John Green Frauen als so starke Charaktere schreibt!

Das war es für diese Woche. Nächste Woche kommen hoffentlich viele Rezensionen! Ich wünsche euch eine tolle Woche und wir sehen uns! 🙂

– Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.