Tea Time – 15. März 2015


Hallöchen!

Ich hatte diese Woche ein paar sehr entspannte Tage und habe mir gedacht, dass ich euch doch einfach mal an meinen liebsten Dingen der Woche teil haben lasse.

Musik der Woche:

Nachdem ich ein bisschen ins Spiel reingekommen bin, finde ich es super angenehm nebenher etwas Musik zu hören. Grade bei Action Spielen, bzw. Spielen mit Missionen und etwas Stress habe ich da mittlerweile meine Geheimwaffen gefunden.
Obwohl Spiele wie Assassin’s Creed super geile Soundtracks haben (ne, im Ernst. Hört mal: KLICK), brauche ich zwischendurch etwas Abwechslung.
Ich höre super gerne Gitarren Musik dabei. Zum Beispiel
Dominic Miller’s Album „Third World“ oder Santana’s Album „Moonflower“. Super entspannend. Kann ich euch nur empfehlen.
Es gibt wenig Dinge, die mich so beruhigen und entspannen, wie gut Gitarren oder Klavier Musik. Ist vielleicht nicht für jeden was, aber man sollte sich das auf jeden Fall mal gönnen und ausprobieren.

Badezimmer News:

Ja, auch im Bad sollte es entspannt zu gehen. Da ich grundsätzlich abends baden gehe, brauche ich ein Bad, das mich direkt aufs Schlafen einstimmt.
Die Badekristalle „Träum schön“ von Kneipp (hier kaufen: KLICK) und das Aroma-Spudelbad „Träume der Provence“ (hier kaufen: KLICK) sind da perfekt für. Da ich Lavendel liebe, kann ich in der Badewanne mal so richtig runterkommen. Wie gewohnt ist die Qualität einfach nur super und man möchte gar nicht mehr aus der Badewanne raus.

 
Tee der Woche:

Wenn man von Entspannung redet, gehört Tee dazu.
Da ich, warum auch immer, noch keinen Jasmin Tee in meinem Teeschrank habe, musste dringend mal einer her.
Der Jasmin Tee von „Yogi Tee“ ist einfach nur lecker. Er riecht himmlisch und schmeckt wirklich intensiv. Kräutertee schmeckt oft nicht intensiv genug. Richtig guten Kräutertee kann man auch super ohne Zucker trinken und man schmeckt den Geschmack der Kräuter richtig durch.
Super lecker. Kann ich nur empfehlen!

Wünsch euch noch einen entspannten Sonntag! 🙂
– Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.