Tea Time – 12. Juli 2015

Hallöchen!

Es wird mal wieder Zeit für einen typischen Tea Time Sonntag. Also wie immer jetzt alles, was mich in der letzten Woche beschäftigt hat, oder in den nächsten Tagen meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird!

Musik:

Tea Time  - 12. Juli 2015Am Montag kam eine ganz besondere neue EP raus. Seit einer gefühlten Ewigkeit warten die Fans der berliner Band Fewjar nun auf neuen Stoff. Der kam am Montag in Form einer EP mit 5 Liedern, von denen zwei mit Gastmusikern aufgenommen worden sind.
Die EP ist sehr abwechslungsreich, unterscheidet sich sehr von anderen, älteren Alben der Band, doch ist ein wirklich schönes Stück Musik. Grade „Two Orbits“ trifft meinen Geschmack enorm und kann gut mehrere tausend Male hintereinander gehört werden.
Die ganze, ausführliche Review findet ihr hier: KLICK
Kauflinks und Spotify-Link für die EP findet ihr auch in der Review!

Gaming:

Diese Woche ist es mal wieder so weit, ich bin schon ganz nervös. Die nächste Episode von „Life is Strange“ erscheint! Nur wann weiß keiner so genau. Dontnod hat noch Aussage zum Release Date gemacht, doch der Rechnung nach erscheinen die Episoden immer spätestens 8 Wochen nach der letzten, wird also langsam Zeit.
Das entscheidungslastige Adventure Game rund um die 18 jährige Max spitzt sich langsam zu und ist auf dem Spannungshöhepunkt gefangen und wartet nur so die Hunde loszulassen. Episode 3 hat richtig reingehauen und noch mal einen drauf gelegt.

Tea Time  - 12. Juli 2015

Doch auch, wenn wir immer noch keinen exakten Termin wissen, wird das Spiel auf jeden Fall diese Woche erscheinen. Also immer schon bei Facebook oder Twitter nachschauen, ob es so weit ist. Ich
werde auf jeden Fall sofort an dem Abend, nachdem das Spiel erschienen ist die Review schreiben. Ich kann es kaum noch erwarten.
Für die, die nicht wissen, wovon ich hier quatsche:
Meine Reviews zu den bisher erschienenden Episoden:

Life is Strange – Episode 1: Chrysalis
Life is Strange – Episode 2: Out of Time
Life is Strange – Episode 3: Chaos Theory (Spoilert Episode 2!)

Sobald die neue Episode raus ist, bekommt ihr sie bei Steam und in euren Playstation und Xbox Stores! (Sowohl PS3, Xbox 360, als auch PS4 und Xbox One)

YOSHI!
Schon am 25. Juni kam „Yoshi’s Wooly World“ auf den Markt und hach, ich musste mich bisher sehr zusammenreißen.
Das flauschige, typisch Mario-Franchise Jump ’n Run kommt diesmal nur mit Yoshi und in gehäkelter Form daher. Gehäkelt? Ja! Und es sieht einfach nur super flauschig aus. Sobald ich das ein oder andere Spiel beendet habe, werde ich es mir gönnen. Kaufen könnt ihr das für die WiiU erschienende Spiel übrigens hier: KLICK

Bücherecke:

Am 25. Juni kam nicht nur „Yoshi’s Wooly World“, sondern auch der 2. Teil der „Die Seiten der Welt“ Reihe von Kai Meyer unter dem Titel „Nachtland“ raus.

Immer tiefer dringt Furia in die magische Welt der Bücher vor.
Das phantastische Reich mit seinen uralten Bibliotheken und
Geschichten wird von den tyrannischen Drei Häusern regiert.
Von einem geheimen Ort aus, dem Sanktuarium, herrschen sie über
die Geschicke aller Bibliomanten und Exlibri. Doch Furia und ihre
Gefährten leisten Widerstand. Um ihre Welt von den Unterdrückern
zu befreien, begeben sie sich auf die gefährliche Suche durch die
verborgenen Refugien nach dem Zentrum der Macht – und stoßen
auf das größte Geheimnis der Bibliomantik.

Meine Meinung zum 1. Teil findet ihr hier: KLICK.
Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht! Das Cover sieht auf jeden Fall schon mal unglaublich schön aus und der Klappentext ist sehr vielversprechend. Sobald das Buch bei mir eingezogen ist, gibt es natürlich meine Meinung dazu. Kaufen könnt ihr das Buch hier: KLICK

Tipps und Tricks:

Schlaflos. Es ist weit nach zwei, man liegt im Bett und starrt die Decke an, an Schlaf ist gar nicht zu denken.
Das passiert mir leider öfter und irgendwie klappen die üblichen Tipps wie „Schäfchen zählen“ und „warme Milch mit Honig“ bei mir überhaupt nicht. Und das liegt nicht nur daran, dass ich keine Laktose vertrage.
Irgendwann habe ich jedoch drei kleine Tipps für mich gefunden, die mir sehr helfen und im Notfall eigentlich IMMER funktionieren.

Als erstes: Tee. Der „Sweet Dreams“ Tee von Cupper ist einfach nur super. Lavendel, Kamille und Zitronenmelisse harmonieren perfekt zusammen und damit ist der Tee auch was für Leute, die keinen Hopfen usw. vertragen. Einfach eine Stunde vor dem Schlafengehen trinken und dann Augen zu und Licht aus.
Als zweites: Normalerweise schaue ich vor dem Schlafengehen noch Fernsehen oder lese, irgendwann habe ich mir das aber abgewöhnt. Die letzte halbe Stunde mache ich nichts, was mich zu sehr beschäftigt. Da ich meine Bücher aufmerksam lesen möchte und nicht im Halbschlaf, packe ich sie abends lieber weg und greife zu lustigen Taschenbüchern. Ja, das mag jetzt sehr lame und old school klingen, aber dabei kann man das Hirn perfekt abschalten und einfach noch ein paar Minuten die Gedanken baumeln lassen. 15 Minuten vor dem Schlafengehen durchblättern und man schläft wie ein Baby.
Doch manchmal hilft alle das nichts und man liegt trotzdem hellwach da. Für solche Situationen gibt es einen kleinen Notfallplan. Die Youtuberin Mojo Di hat es sich zur Aufgabe gemacht für so gut wie alle Alltagssituationen ein paar Entspannungsvideos einzusprechen. Durch Atemtechniken, beruhigender Musik und eine klasse Stimme ist das Einschlafvideo von ihr der abolsute Geheimtipp für mich! Das Video findet ihr hier: KLICK 

Das war es für heute.
Habt eine tolle Woche und macht das Beste draus!

– Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.