KLARTEXTE: Von der Realität und dem Weltraum

Realität

Manchmal denke ich über den Weltraum nach. Und über Unermesslichkeit. Heute saß ich im Garten, las ein Buch, hörte Soundtracks und schaute in den Himmel. Dabei wurde mir mal wieder bewusst wie beruhigend Unermesslichkeit sein kann. Dinge, über die man weder Kontrolle, noch Wissen hat. Gedanken, die weit außerhalb der eigenen Vorstellungskraft liegen. Wenn ich nicht grade über den Weltraum nachdenke, erwische ich mir dabei, wie ich Leute beobachte. Nicht auf die seltsame Art und Weise, sondern ich stelle mir Fragen zu diesen Menschen. Und wenn ich mich dabei noch…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Hurra, die Welt geht unter

Zugegeben, das Weltuntergangsszenario ist nicht das Neuste. Schon in der Bibel gab es die Apokalyptischen Reiter, die nordische Mythologie hat ihr Ragnarök und von den unzähligen Sekten, die in Voraussicht auf einen Weltuntergang Massensuizid begehen, will ich gar nicht erst anfangen. Aber es muss doch einen Grund geben, warum die crossmediale Präsenz einfach nicht abnimmt. Warum das

Weiterlesen

KLARTEXTE: Liebe Bücherblogger, wir müssen reden

Bücherblog

Liebe Bücherblogger, wir müssen reden. Ich möchte euch fragen, was ihr sein möchtet. Einen Bücherblog zu führen ist mittlerweile jedem freigestellt. Ist das das Problem? Ein Bücherblog der ist lustig, ein Bücherblog der ist schön Nach diese Zeit Artikel (KLICK) ging ein kleines Erdbeben durch die Buchblogger-Szene und alle protestierten, hauptsache laut und möglichst anti. Doch ich saß ganz alleine vor meinem Laptop und nickte, hoffte dabei, dass mich niemand anderes sieht – auf Mistgabeln und Fackeln hatte ich schließlich keine Lust. Doch wieso waren alle so erbost? Nun, ich…

Weiterlesen

KLARTEXTE: Ich glaube ich möchte die Welt verändern

Welt verändern

Ich glaube ich möchte die Welt verändern Ich will die Welt verändern. Zumindest glaube ich das, wenn ich morgens aufstehe, die Rolladen hochziehe und das kalte, gefrorene Feld vor mir sehe. Auch bei dem ersten Tee glaube ich das noch. Ich überlege worüber ich heute blogge, denke über mein nächstes Instagram Bild nach, als der Postbote

Weiterlesen

KLARTEXTE: „Du bist total aufgedreht, nimm eine Tablette!“ – Modekrankheit ADHS

ADHS

ADHS ist eine verschriene Modekrankheit. Das ist der Standpunkt vieler Menschen, die das Thema überhaupt nicht betrifft. Doch wie sollte es es anders sein. Sobald man etwas nicht sehen, riechen oder spüren kann, ist es nicht existent. Dass unsere Gesellschaft stehts empfindlich bei solchen Sachen reagiert, ist ja nichts neues. Thema Depressionen, Thema Angst, alles verschrien – man blutet ja schließlich nicht.

Weiterlesen

KLARTEXTE: Neujahrsvorsätze, alte Gedanken und neue Wege

Neujahrsvorsätze

2015 war nicht mein Jahr, obwohl, eigentlich schon. Auch, wenn man im Licht der Feuerwerkskörper selten denkt „woah das Jahr war super“, sollte man Passiertes niemals so abwerten, wie wir es alle tun. Ich meine ich bin immer noch gesund, lebe noch und habe immer noch alles, was ich am Anfang des Jahres auch hatte. Zugegeben, ich bin auch kein großer Fan des „es könnte schlimmer sein“-Vergleichs,

Weiterlesen

KLARTEXT: Von gesponserten Posts & Transparenz

Transparenz

In Zeiten von Youtube, Instagram und Blogspot wird man schon mal über das kleine „P“ für Produktplatzierungen oder #sponsored (Instagram) oder #ad (auch Instagram) gestolpert sein. Doch wo steckt überhaupt Werbung hinter und wo Rezensionsmaterial mit Meinungsfreiheit? Wo herrscht noch Transparenz? Grade Bücherblogs fallen ein wenig aus dem Transparenzmuster, da viele Leser von dem Rezensionsmaterial Prinzip wissen. Für die, die neu sind: Als Buchblogger kann man Verlage anschreiben und um Rezensionsexemplare von Wunschbüchern bitten. Manche Verlage, wie das Randomhouse Verlagshaus (Heyne, Blanvalet, Goldmann etc.) führen sogar Bloggerportale, wo man einfach,…

Weiterlesen

KLARTEXTE: „I’m being attacked by something I can’t escape from“

Angst

Große Anteilnahme, Interesse, Verständnis – Fehlanzeige. Alle Themen sind in den Medien, Krankheiten, Krieg, Sorgen, Geld, Geld, Geld – es betrifft ja viele Menschen. Doch das mit der Angst ist wie mit Dunkelziffern. Sie ist überall und Tausende sind betroffen, doch niemand sagt was. Die Angst vor Missverständnis, Verachtung, Witzen ist einfach viel zu groß. Doch auch die Mutigsten bekommen selten den Mund auf. Wieso? Naja, jemandem, der keine Ahnung von den eigenen Problemen hat, ins Gesicht zu sagen „Sorry, ich fahr‘ lieber nicht bei dir mit, weil ich Angst…

Weiterlesen